[16 Jan 2017 | Deine Meinung fehlt! | ]
„Kindheit war schon damals aufregend“

Das Kindsein war nicht immer ein so stark geschützter Zeitraum im Leben eines Menschen wie heute. Ein Blick auf Kindheit(en) im Deutschland der Jahrhundertwende.

Share

Lies die komplette Story »

An Iranian Taoist goes forth – first to study martial arts, then to escape persecution. Today, Ali Koohzadi lives in Georgia, teaching Tai Chi and struggling for asylum. A life.
Share


Der ukrainische Student Kirill studiert seit einem halben Jahr Betriebswirtschaftslehre an der Martin-Luther-Universität in Halle. Er hat viel zu erzählen – von seinem Studium in der Ukraine und in Deutschland und natürlich vom Majdan.
Share


Über fantastische Namensfindung für Literaten und ihren Weg in unsere Klassenzimmer schreibt Thomas Honegger, Professor für Anglistische Mediävistik an der FSU Jena.
Share


Der Mangel an offiziellen Integrationskursen lässt Sprachförderung zum Ehrenamt werden. Doch was können unqualifizierte Deutschlehrer leisten? Das Thüringer Sprachnetzwerk will Freiwilligen Antworten auf diese Frage bieten – und eine Anlaufstelle.
Share


Das Kindsein war nicht immer ein so stark geschützter Zeitraum im Leben eines Menschen wie heute. Ein Blick auf Kindheit(en) im Deutschland der Jahrhundertwende.

Share


Der ukrainische Student Kirill studiert seit einem halben Jahr Betriebswirtschaftslehre an der Martin-Luther-Universität in Halle. Er hat viel zu erzählen – von seinem Studium in der Ukraine und in Deutschland und natürlich vom Majdan.
Share


Das Kindsein war nicht immer ein so stark geschützter Zeitraum im Leben eines Menschen wie heute. Ein Blick auf Kindheit(en) im Deutschland der Jahrhundertwende.

Share


In seinem Buch Macht der Unordnung revidiert der Historiker Christian Teichmann die Vorstellung des Stalinismus als „totalitäres“ Regime der extremen Kontrolle. Vielmehr habe es sich um eine willkürliche Herrschaft des Chaos gehandelt.
Share


Neue Deutsche Härte trifft unverstellte Gesellschaftskritik: Am 25. März spielen die vier Metaller von Hämatom im Stadtgarten in Erfurt. Wir sprachen vorab mit Schlagzeuger „Süd“ über die Anfänge der Band und … nun ja: Gott und die Welt.
Share


Lambert Wiesing, Inhaber des Lehrstuhls für Bildtheorie und Phänomenologie an der Uni Jena, hat mit seiner Frau Silke Rehberg unter dem gemeinsamen Autorennamen Sillá nach jahrelanger Arbeit den Comic Kalon und Tonio veröffentlicht.
Share


Jenaplan in Japan: Der japanische Erziehungswissenschaftler Hiroyuki Sakuma erforscht die Reformpädagogik an der Universität Jena.
Share


Persönliche Antworten auf direkte Fragen: mit diesem Konzept zieht der Videoblog „Frag ein Klischee“ seit Langem gegen Vorurteile zu Felde. Eine Auswahl dieser Interviews ist nun auch in Buchform erschienen.
Share