[5 Dez 2019 | Deine Meinung fehlt! | ]
Public Climate School in Jena

“Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut!” Mit diesem Slogan kämpfen vor allem Schüler*innen seit über einem Jahr jeden Freitag für Klimagerechtigkeit. Doch was machen eigentlich die Studierenden in Jena für die Zukunft unseres blauen Planeten? Vergangene Woche fand an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und vielen anderen Hochschulstandorten bundesweit eine Public Climate School statt, die über die Klimakrise und Maßnahmen dagegen informieren wollte, konkrete Maßnahmen für eine nachhaltige Universität forderte und am Freitag zu einer großen Demo aufrief.
Share

Lies die komplette Story »

Die meisten Menschen empfinden die Ukraine nicht als sonderlich spannendes Reiseziel. Dabei hat das Land eine sehr bewegte jüngere Vergangenheit hinter sich und ist äußerst kontrastreich. Eine Reise mit dem Nachtzug durch eine Nation im Umbruch.
Share


Wie sehen afghanische Kinder und Jugendliche ihre Zukunft – und die ihrer kriegsgebeutelten Heimat? Das Afghan Youth Project hat sich dieser Fragen wissenschaftlich angenommen.
„Glimpses of Hope in the Shadow of War. The Afghan Youth Project“ lautet der Originaltitel der Studie, die ein Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der International Psychoanalytic University Berlin vor Kurzem vorgestellt hat. Sie haben dafür mehr als 200 afghanische Kinder und Jugendliche, vor allem in den nördlichen Provinzen Balkh und Kunduz, befragt: Mädchen und Jungen; sowohl solche, die seit ihrer Kindheit schwere körperliche Arbeit leisten, als …


Wir verwenden sie täglich und machen uns doch kaum Gedanken darüber – unsere Sprache. Ein Blick in die Vergangenheit und Gegenwart des Deutschen.
Share


Vor 133 Jahren schrieb ein junger Brite über einen kriegsversehrten Arzt, der zum einzigen beratenden Detektiv der Welt zieht und ihm hilft ein Verbrechen aufzuklären, an dem sich Scotland Yard die Zähne ausgebissen hatte. Heute kennt die beiden jeder: Sherlock Holmes und sein Watson. A Study In Scarlet, die ein Jahr später in Beeton’s Christmas Annual von 1887 veröffentlicht wurde, sollte unverhofft zum Anfang einer Detektiv-Reihe werden, welche sich wie kaum ein anderes Werk ins Gedächtnis der Popkultur einbrennen würde.
Share


Es gehört zu den Herausforderungen einer jeden (Fremd-)Sprache, dass man als Sprecher gerade in diesem heiklen Bereich den richtigen Ton trifft. Tod und Vergänglichkeit in der Sprache sind dabei allgemein ein Thema, bei dem eine sehr bildhafte Ausdrucksweise gegeben ist. Dass die Metaphern und Umschreibungen zu Missverständnissen und auch zu gravierenden Übersetzungsfehlern führen können, zeigt beispielsweise die französische von Der Herr der Ringe. Über die Umschreibungen des Sterbens von Menschen und Elben schreibt Thomas Honegger, Professor für Anglistische Mediävistik an der FSU Jena in unserer Kolumne.
Share


Eine Augmented Reality (AR) App erlaubt Besuchern, sich mit einem Tablet über das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Bergen-Belsen zu bewegen und Lagergebäude virtuell in die Landschaft zu projizieren. Inzwischen haben auch Überlebende die neue Technik ausprobiert. Unique im Gespräch mit der Historikerin Stephanie Billib über Erinnerungskultur, die Möglichkeiten der Digitalisierung für Erinnerungsstätten und die Notwendigkeit, die Würde des Ortes zu wahren.
Share


“Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut!” Mit diesem Slogan kämpfen vor allem Schüler*innen seit über einem Jahr jeden Freitag für Klimagerechtigkeit. Doch was machen eigentlich die Studierenden in Jena für die Zukunft unseres blauen Planeten? Vergangene Woche fand an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und vielen anderen Hochschulstandorten bundesweit eine Public Climate School statt, die über die Klimakrise und Maßnahmen dagegen informieren wollte, konkrete Maßnahmen für eine nachhaltige Universität forderte und am Freitag zu einer großen Demo aufrief.
Share


Nach über 25 Jahren Bürgerkrieg befindet sich der Inselstaat in einer Reformphase. Was könnte das heterogene Land in Vielseitigkeit vereinen? Unser Autor hat mit der Gesellschaft der Vereinten Nationen Sri Lanka besucht.
Share


Der Punk ist nicht nur eine Musikrichtung, sondern auch eine Lebenseinstellung, ein Gefühl, ja sogar eine philosophische Strömung. Denn Jenseits von gebrüllter Wut, frustrierter Jugend und Provokation wurde der Punk auch von verschiedenen Denkschulen beeinflusst – und hat gnadenlos den gesellschaftlichen Status Quo hinterfragt.
Share


Mit Giesbert zu Knyphausen tritt unter dramatischen Regenwolken ein Kenner der Melancholie in der Kulturarena auf. Seine Texte sind nicht überladen, sondern ehrlich, so dass er sich auch an Themen herantrauen kann, die bei anderen Künstlern sehr schnell in Kitsch abstürzen würden.
Share


Die Universität Jena vertieft ihre Kooperation mit der Shenzhen University aus China.
Share


Menschen sehen soziale Ausgrenzung bei andern unterschiedlich – je nachdem wie sehr ihrer Meinung nach die ausgeschlossene Person selbst schuld daran ist. Dies zeigt ein Forschungsteam der Universität Basel.
Share