Home » LebensArt, Leitartikel

KulturArena: Abschließend abtanzen

25 August 2013 No Comment

Am abschließenden Wochenende des diesjährigen Sommerspektakels wurde der Theatervorplatz für viele Besucher zur Tanzfläche.

von Finja & Frank

Aus Alt mach Neu: die Band Caravan Palace kombiniert Swing der 1920er und 1930er Jahre und Gypsy-Jazz mit Electro – und das war eine perfekte Kombination für Tanzlustige am Freitagabend! Die Erfolgsgeschichte der französischen Band begann mit der Leidenschaft des Trios, bestehend aus den Bandmitgliedern Charles Delaporte, Arnaud Vial und Hugues Payen, für den Swing und Gypsy-Jazz. Sie spielten die zu diesem Genre klassischerweise dazugehörigen Musikinstrumente: Gitarre, Bass und Violine. Mit Elektro-Rhythmen ließen sie den Swing schließlich neu aufleben und erweiterten ihre Band um den Klarinettisten Chapi und Toustou an der Posaune. Gesanglich wird die Band begleitet von der Sängerin Colotis Zoé. Die Mischung aus Swing à la Django Reinhardt, der den Musikstil in den 1920er Jahren schuf, und Electro der heutigen Zeit kommt an: die Band schaffte es mit ihrem Debütalbum 2008 in die französischen Charts. Der Grund für ihren Erfolg? „Because it swings“ .

Die Musiker hatten bei ihrem Konzert in Jena sichtlich Spaß und rockten die Bühne zum Stil des Swings. Stagediving, Gruppenfoto mit der Menge und ein tanzendes Publikum – der Auftritt war ein voller Erfolg. Traurig nur, dass am Ende trotz unermüdlichem Klatschen, Pfeifen und Rufen keine weitere Zugabe gegeben wurde.

Am Samstagabend dann folgte, nach dem begeisternden Doppelkonzert mit Feindrehstar und The National Fanfare of Kadebostany im letzten Jahr, die Weiterführung eines Freude am Tanzen Abends mit Karocel und Douglas Greed featuring Nagler & Kuss. Das Ergebnis war ein wunderbares Zusammenspiel aus Tanzvergnügen und Elektrospektakel. Die Jenaer Kombo Karocel, die vor Kurzem die Veröffentlichung ihres Albums „Plaited“ hatten feiern können, boten den Tanzwütigen vor dem Theaterhaus dabei eine (auch im visuellen Sinne) bunte Verbindung aus Live-Konzert und Club-Party unter freiem Himmel.

Übrigens: die diesjährige 22. KulturArena hat, mit einer Gesamtzahl von 73.000 Besuchern, den bisherigen Besucherrekord im Jahr 2003 (72.000) übertroffen! Besonders die KonzertArena konnte sich über gesteigerte Besucherzahlen freuen. 14 der insgesamt 58 Veranstaltungen waren ausverkauft.

(Bildrechte: © KulturArena / Holger John)

Ähnliche Artikel die Dich noch interessieren könnten:

  1. KulturArena: Max(imum) Party / Käptn Peng im Kassa Max Herre und Freunde groovten am 19.7. die KulturArena, 3.000 Besucher waren begeistert. Derweil waren im ausverkauften Kassablanca Käptn Peng und die Tentakel von Delphi außer Rand und Band. von Robert & bexdeich Die Haare waren mal länger und die...
  2. No Museum for Dead Jazz Die französchische Electro Deluxe Big Band eröffnete gestern jazzig die Konzertarena. Ruhe wurde dabei nicht geduldet, weder auf der Bühne, noch im Zuschauerraum. von Robert Wer spielt heute noch Jazz? Popgrößen wie Bruno Mars oder Lana del Ray lassen maximal...
  3. KulturArena: „Oh, what a beautiful day for us“ Hip Hop-Beats und Streichmusik, Blasinstrumente und Rap-Texte auf einer Bühne: geht nicht? Geht doch! „The Kyteman Orchestra“ zeigte es beim gestrigen Konzert in Jena. von Makito Darf es klassische Musik durch ein Orchester sein? Oder doch lieber Hip Hop? Vielleicht...
  4. KulturArena: Kubanisches Flair und ein bisschen Wehmut Der legendäre Buena Vista Social Club ist auf Abschiedstournee und machte in Jena Station. Ein Abend, der im Gedächtnis bleibt. von Babs & Robert Omara Portuondo Peláez, 82 Jahre, Manuel “Guajiro” Mirabal, 80 Jahre, Eliades Ochoa 67 Jahre… Wirft man...
  5. La Caravane Passe: die Karawane erreichte die Kulturarena Die französische Nomadenband vereint Ska, Punk, Disco, Chanson, Balkanrhythmen und Gypsymusik und kam nach Jena, um ein Fest der multikulturellen Lebensfreude zu zelebrieren. von Szaffi Wir ziehen durch die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft – schreit Toma Feterman, der...

Deine Meinung zählt!

Deine Meinung gilt, oder trackbacke von deiner eigenen Webeseite. Du kannst ebenfalls den Kommentaren (Kommentar Feed) via RSS folgen.

Seih nett und spamme nicht!

Du kannst folgende Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>