Home » Leitartikel, Übrique

Sprachnetz Thüringen: für Ehrenamtliche und Flüchtlinge

6 März 2017 No Comment

Franziska Förster vom Projekt „SprachThür“ (Foto: Kindersprachbrücke Jena)

Im Jahr 2016 konnten bereits über 50 Thüringer Ehrenamtliche qualifiziert werden. Auch zu Jahresbeginn werden wieder zahlreiche Schulungen in Absprache mit Initiativen vor Ort organisiert.

Christopher lächelt zufrieden. Er hat an einer zweiteiligen Weiterbildung teilgenommen, die von der Kindersprachbrücke zu Deutsch als Zweitsprache und interkulturellem Handeln in ganz Thüringen angeboten wird. „Es hat viel Spaß gemacht und war außerdem sehr bereichernd!“, schließt Christopher, der sich in Jena engagiert. „Neben zahlreichen methodischen Tipps habe ich viele wertvolle Denkanstöße zu meiner eigenen Rolle in der ehrenamtlichen Sprachförderung mitgenommen.“ Seit ein paar Monaten gibt er gemeinsam mit anderen Engagierten Deutschunterricht für Flüchtlinge. Er leistet damit einen unschätzbaren Beitrag für ihre Integration. Das Modellprojekt „SprachThür-Sprachbegleiter vernetzt aktiv in Thüringen“, gefördert durch das Bundesministerium des Innern (BMI) und das Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), will genau diesen Einsatz stärken. Darüber hinaus unterstützt auch das Land Thüringen die Qualifizierung Thüringer Ehrenamtlicher.
Wie Christopher engagieren sich viele, um geflüchteten Menschen im Alltag beiseite zu stehen. Beim Deutschlernen zu helfen hat daran einen bedeutenden Anteil, denn ohne Sprachkenntnisse ist der deutsche Alltag kaum zu bewältigen. Ob in Form von Unterricht oder alltäglicher Begleitung: Sprachförderung ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die die Engagierten vor viele Herausforderungen stellt. Das Weiterbildungs- und Beratungsangebot des „Sprachnetz Thüringen“ unterstützt sie dabei aktiv.
Im Jahr 2016 konnten bereits über 50 Thüringer Ehrenamtliche qualifiziert werden – eine „Erfolgsgeschichte“, findet Franziska Förster, Projektmitarbeiterin und Trainerin im Modellprojekt SprachThür. Auch zu Jahresbeginn werden wieder zahlreiche Schulungen in Absprache mit Initiativen vor Ort organisiert. Erfahrene Trainerinnen und Trainer geben dabei Einblicke in die Grundlagen des Faches „Deutsch als Zweitsprache“ und geeignete Methoden und Materialien. „Dabei ist es uns besonders wichtig aufzuzeigen, dass Sprachförderung auf vielfältige Weise und schon mit einfachen, spielerischen Mitteln gelingen kann. Und sie soll vor allem Spaß machen“, betont Franziska Förster. Neben Praxiswissen der Deutschförderung geht es um die Auseinandersetzung mit interkultureller Kompetenz: „Am lebendigsten erinnere ich mich an die Spiele, bei denen wir in die Rolle der Flüchtlinge hineinversetzt wurden – da weiß man wieder neu, was es bedeutet, nach jedem Wort suchen zu müssen“, kommentiert die Ehrenamtliche Dorothea ihre Erfahrung mit der Sprachnetz-Schulung.
Das Sprachnetz hat noch ein weiteres Ziel – es steckt im Namen selbst: die Vernetzung. Neben einer Facebook-Seite und einer Materialsammlung im Infoportal auf kindersprachbruecke.de werden die Ehrenamtlichen nach den Schulungen zu einer geschützten Online-Plattform des Sprachnetz eingeladen. Hier bekommen Ehrenamtliche die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu kommen und sich über Landkreise hinweg auszutauschen. „Manchmal hilft es schon zu wissen, dass da noch andere sind, die sich engagieren und ähnliche Fragen haben“, erläutert Franziska Förster. „Das hält die Motivation aufrecht und gibt Kraft.“ Außerdem könnten Materialien kommentiert und weitergegeben werden, was das Engagement erleichtert.

Das kostenfreie Beratungs- und Weiterbildungsangebot der Kindersprachbrücke Jena e.V. kann von allen Privatpersonen, Initiativen und sozialen Einrichtungen angefragt werden, die sich in Thüringen für Geflüchtete stark machen (wollen). Interessierte sind ausdrücklich eingeladen, sich an die Ansprechpartner des Projektes zu wenden.

Nächste Termine:
10. März, 15-18 Uhr, „Kleines Einmaleins der ehrenamtlichen Sprachförderung“, Jena (Lobeda-West)
11. März, 10-17 Uhr, „Interkulturelle Kompetenz im Ehrenamt“, Erfurt
18. März, 9:00-15:30 Uhr, „Grundlagen und Werkzeugskiste DaZ“, Jena

Mehr Infos & Kontaktdaten auf: www.sprachnetz.kindersprachbruecke.de

Ähnliche Artikel die Dich noch interessieren könnten:

  1. 10 Jahre Eine-Welt-Arbeit in und aus Thüringen Am 17. November wird das Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V. (EWNT) zehn Jahre alt. Die Feierlichkeiten zum Jubiläum finden ab 18:30 Uhr in den Rosensälen der Universität Jena statt. Zum Jubiläum des entwicklungspolitischen Landesnetzwerks ist der Minister für Kultur, Bundes-...
  2. Lehren – Lernen – Kennenlernen Der Mangel an offiziellen Integrationskursen lässt Sprachförderung zum Ehrenamt werden. Doch was können unqualifizierte Deutschlehrer leisten? Das Thüringer Sprachnetzwerk will Freiwilligen Antworten auf diese Frage bieten – und eine Anlaufstelle. von Lara Seit vor etwas mehr als einem Jahr die...
  3. Wachstum und Innovation: Wenn die EU auf Thüringen trifft „Europas Wirtschaft im Wandel: Ein Chance für Thüringen“ war das Thema der Debatte, zu der die Jungen Europäischen Föderalisten am Dienstagabend einluden. von Babs „Europa 2020“ – das Programm, das im Juni 2010 vom Europäischen Rat verabschiedet wurde, normiert das...
  4. Die guten und die schlechten Flüchtlinge Die ungarischen Flüchtlinge wurden 1956 vom Westen mit offenen Armen empfangen. Heute wenden sich unter anderem genau diese Ungarn vom Leid Flüchtender ab. von Szaffi Die seit Monaten andauernde Debatte über die Flüchtlingssituation verdrängt in Deutschland fast alle anderen Themen...
  5. Internationale Potenziale für Thüringen Das Projekt STAY hat das Ziel, internationale Studierende und Absolventen mit Unternehmen zu vernetzen – und so Vourteilen und Fachkräftemangel entgegen zu wirken. von Ekaterina Maruk Dritter Drehtag, Campus der TU Ilmenau: Es ist ziemlich ruhig heute, nur einige...

Deine Meinung zählt!

Deine Meinung gilt, oder trackbacke von deiner eigenen Webeseite. Du kannst ebenfalls den Kommentaren (Kommentar Feed) via RSS folgen.

Seih nett und spamme nicht!

Du kannst folgende Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>