Home » WortArt

Übersetzung: Wenn du „Vorhangstange“ nicht sagen kannst

31 Oktober 2011 No Comment
(Ausschnitte: © Deutsches Studentenwerk)

(Ausschnitte: © Deutsches Studentenwerk)

Ein Wörterbuch gibt Starthilfe für chinesische Studenten.

von Wen Xingyuang

Viele ausländische Studenten finden es überraschend, wenn sie das erste Mal nach Deutschland kommen. Auch wenn sie vielleicht schon systematisch Deutsch gelernt haben, können sie immer noch nicht die alltäglichsten Dinge beim Namen nennen. Für chinesische Studenten ist dieses Problem noch größer. Chinesisch und Deutsch sind zwei vollkommen verschiedene Sprachsysteme. Es hilft auch nicht, wenn chinesische Studenten etwas in ihrer Muttersprache beschreiben, egal ob geschrieben oder gesprochen, die Deutschen können es nicht verstehen.
Die gute Nachricht ist, dass das Deutsche Studentenwerk und das Studentenwerk Bielefeld ein illustriertes Wohnheim-Wörterbuch herausgebracht haben, um solche Problem zu lösen. Dieses Buch besteht aus 12 Teilen: Von „Endlich angekommen“ bis „Auszug“ – alles was man braucht, lässt sich hier finden. Man kann schnell und bequem die Namen alltäglicher Sachen nachschlagen. Sie werden in Deutsch, Chinesisch und Englisch angegeben und mit einem Bild beschrieben. Es gibt sogar Wörter wie „Vorhangstange“, „Herdplatte“ „Lautsprecherbox“ und „Wäscheklammer“, welche man selten im Textbuch lernen kann. Mit Hilfe des Wörterbuchs kann man Probleme gut lösen und alltägliche Situationen meistern. etwa dem Hausmeister eine Beschädigung zeigen oder Verkaufsangestellten die Sachen beschreiben, die man benötigt.
Darüber hinaus gibt es auch ein paar Beispieltexte, die sehr praktisch sind und ebenfalls in drei Sprachen angegeben werden. Die Texte drehen sich u.a. um „Kontoeröffnung auf einer Bank“, „Feiern“, „Internetzugang installieren“ und so weiter. Damit lassen sich nicht nur Probleme lösen, sondern so lässt sich auch Deutsch lernen.
Natürlich hat auch das Wörterbuch seine Grenzen. Es gibt zwar viele Begriffe, aber man muss über gute Sprachekenntnisse verfügen, um richtige Sätze bilden zu können. Der Beispieltext kann auch nicht immer helfen, weil sich das Leben schnell ändern kann. Deshalb ist für die Studenten, die in Deutschland studieren und leben, die Entwicklung der eigenen Sprachkenntnisse der einzig richtige Weg.

Ich wünsche allen ausländischen Studenten ein angenehmes Leben in Deutschland.

Wen Xingyuan (21) stammt aus Dalian in China und studiert Wirtschaftswissenschaft an der FSU Jena.

Ähnliche Artikel die Dich noch interessieren könnten:

  1. Übersetzung: (Anti)Helden des Roma-Alltags Vor einigen Wochen sorgten gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Tschechen und Roma für Schlagzeilen und haben erneut an die prekäre Situation der Roma in Europa erinnert. Ein tschechischer Comic lässt nun drei tschechische und slowakische Roma selbst zu Wort kommen. von...
  2. Übersetzung: Enfim em casa… não? (Endlich zu Hause… oder?) Ein Brasilianer in Deutschland, der sich beim jährlichen Besuch in der Heimat plötzlich in der Fremde wiederfindet -  hier in deutscher Übersetzung. von Lourenço Madeira de Medeiros Etwa einmal im Jahr ereignet sich in meinem Leben eine besondere Situation:...
  3. Übersetzung: الموقف الأمريكي من ثورة التغيير في اليمن (Der amerikanische Standpunkt zur Al-Taġyyr Revolution im Jemen) Die Länder der arabischen Halbinsel kommen nicht zur Ruhe. Wie in Nordafrika, könnte auch hier der Westen Einfluss ausüben. Die USA haben jedoch andere Interessen, wie eine Studentin aus dem Jemen erklärt. Verbündete im Kampf gegen den Terrorismus Die Außenpolitik...
  4. Übersetzung: Tea-Time, Whiskey und Revolutionen Während des Ersten Weltkriegs entdeckt ein Franzose seine Liebe zu einer exotischen und bizarren Spezies: den Briten. Ein klassiquer. von David Franzosen sind absolut unfähig, Tee zu kochen und ordentliches Bier können sie auch nicht brauen. Daher müssen Oberst...
  5. Gegendarstellung des Studentenwerks Thüringen zu „Studentenwerk Thüringen bedient Klischees über Ausländer“, Online-Ausgabe unique vom 07.11.2011 In der Online-Ausgabe der studentischen Zeitschrift Unique vom 07.11.2011 beschäftigt sich ein Artikel unter der Überschrift „Studentenwerk Thüringen bedient Klischees über Ausländer“ mit der neuen Website des Studentenwerkes Thüringen....

Deine Meinung zählt!

Deine Meinung gilt, oder trackbacke von deiner eigenen Webeseite. Du kannst ebenfalls den Kommentaren (Kommentar Feed) via RSS folgen.

Seih nett und spamme nicht!

Du kannst folgende Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>