Home » Leitartikel, Übrique

Fußball macht Freu(n)de

17 August 2015 No Comment

Der Universitätssportverein Jena veranstaltet am 25. September 2015 ein Fußballballturnier für und mit Flüchtlingen. Veranstaltungsort für das in Jena einzigartige Event „Fußball macht Freu(n)de“ ist die Sportanlage Lobeda-Ost (Erlanger Allee 150).

Teilnehmer sind zwölf Teams aus Flüchtlingen, in der Flüchtlingshilfe engagierten Organisationen und Sportvereinen. Erstmals widmet sich ein Sportprojekt in Jena ausschließlich dem Thema Migration und Flüchtlingshilfe. Mit dabei sind unter anderen Teams des USV Jena, der Turnsport Gemeinschaft Jena, des SV Lobeda 77 und Teams der Jenaer Flüchtlinge. Auch die Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ist mit dabei. „Als uns die Anfrage erreichte, gab es kein langes Zögern. Innerhalb eines Tages stand unsere Mannschaft“, so Roberto Kobelt, Abgeordneter der Grünen-Landtagsfraktion.
Unterstützung findet der USV dabei durch die Bürgerstiftung Jena, das Institut für Gesundheit in Organisationen, durch die Sparkasse Jena-Saale-Holzland, die Stadtwerke Jena-Pößneck, die Stadt Jena sowie durch den Landessportbund Thüringen, die Kinder- und Jugendfußballstiftung Jena und den Jugendmigrationsdienst der AWO Jena-Weimar.
Ziel des Events ist es, in Jena lebende Flüchtlinge, Flüchtlingshilfeorganisationen sowie Bürgerinnen und Bürgern der Saalestadt zum gegenseitigen Austausch zu animieren. Für die Vereine bietet sich zudem die Möglichkeit, sich selbst und ihr Angebot vorzustellen. Auf diese Weise lassen sich neue Mitglieder und ehrenamtliche Helfer gewinnen.
Über den Fußball hinaus bietet die Veranstaltung für jeden etwas. Sie ist offen für alle, die sich in lockerer Atmosphäre über die Flüchtlingshilfe in Jena informieren und nebenbei Spaß haben wollen. An die musikalische Unterhaltung ist ebenso gedacht wie an die kulinarische Versorgung. Mit Ultimate Frisbee stellen die ebenfalls teilnehmenden Paradiscos aus Jena eine weitere Mitmach-Sportart vor. Los geht es 14 Uhr, der Eintritt ist kostenfrei.
Sport ist eine universelle Sprache. Besonders der Fußball vermag es, Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammenzubringen. In diesem Sinn leistet „Fußball macht Freu(n)de“ einen wichtigen Beitrag für das soziale Miteinander in Jena.

 Für weitere Informationen: www.fussball-macht-freunde.de

Ähnliche Artikel die Dich noch interessieren könnten:

  1. Flüchtlingshilfe: Was bringt 2016? Das Jahr 2015 stellte Kommunen und Ehrenamtliche vor ganz neue Herausforderungen in der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen, auch in Jena. Was wird das neue Jahr bringen? unique hat sich umgehört. Wir haben Initiativen und Einrichtungen der Flüchtlingsarbeit in...
  2. „Es bleiben immer noch Fußball und die Musik“ Zwei Drittel der Sportfreunde Stiller im Gespräch über ihr neues Album, schmerzhafte Tour-Erlebnisse und die Foo Fighters. unique: Ist das der erste Besuch, den ihr Jena abstattet? Peter: Vor fünf Jahren haben wir hier schon mal gespielt. Das war...
  3. Träume, Betrug, Armut und natürlich Fußball Am Donnerstagabend zeigte das cellu l’art fünf brasilianische Kurzfilme im Länderschwerpunkt Brasilien. von Szaffi Die Kurzfilme des Länderscherpunktes sind richtige „Leckerbissen“ für die Filmliebhaber – in diesem Fall international erfolgreiche Klassiker des brasilianischen Kurzfilms der 80er und 90er Jahre....
  4. Ein Schritt in Richtung sozialer Staat 2012 bringt asylpolitische Neuerungen in deutschen Städten. von Mariella Bei der Innenministerkonferenz (IMK) 2010 in Frankfurt am Main wurde dem Drängen von Menschenrechtsorganisationen, Kirchen und Sozialverbänden wenigstens teilweise nachgegeben. Dazu gehören u.a. ProAsyl, Amnesty International und die von verschiedenen...
  5. Integration durch Improvisation In einem Theaterworkshop der Freien Bühne Jena lernen Berufsschüler und junge Flüchtlinge gemeinsam die Grundlagen des Theaterhandwerks. Wir trafen Lehrer und Theaterpädagogen, die das Projekt betreuen. von Lutz Spielerisch die deutsche Sprache lernen – das klingt sehr verlockend. Ein Theaterworkshop...

Deine Meinung zählt!

Deine Meinung gilt, oder trackbacke von deiner eigenen Webeseite. Du kannst ebenfalls den Kommentaren (Kommentar Feed) via RSS folgen.

Seih nett und spamme nicht!

Du kannst folgende Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>