Home » Übrique

Die andere Meinung … Alleiniges Sorgerecht für Väter!

9 Juni 2009 No Comment

von Caro

Wer behauptet eigentlich, dass Frauen besser für Kinder sorgen können? Mitt­lerweile eigentlich niemand mehr. Dennoch ist es immer noch gängige Pra­xis, dass bei unverheirateten Elternpaaren und oft auch nach Scheidungen die Mutter das alleinige Sorgerecht fürs Kind zugesprochen bekommt.

Muss ein Vater etwa besondere, andere, bessere Fähigkeiten nachweisen, wenn aus­schließlich er sich um das Kind kümmern möchte? Ideal wäre es natürlich, hätten beide das Sorgerecht. Doch gibt es auch Situationen, in denen das einfach nicht praktikabel ist – man denke nur einmal an Eltern mit getrennten Wohnorten. Da es nun einmal Umstände gibt, in denen das alleinige Sorgerecht sinnvoller ist, wäre es auch angebracht, sich zu überlegen, warum Väter nicht im Mindesten weniger dafür geeignet sein sollen.
Als erstes wäre da finanzielle Sicherheit, die Väter oft einfach besser bieten können. Es ist nicht begrüßenswert, dass Männer durchschnittlich immer noch mehr verdienen als Frauen. Solange das aber noch so ist, können sie das Kind besser versorgen, wenn es ums tägliche Wohl geht.

Auch das Argument, Mütter entwickelten durch Schwangerschaft und Stillzeit eine festere Bindung zum Kind, ist vollkommen unbegründet. Selbst wenn das vielleicht für die ersten Lebensmonate zuträfe, heißt es doch noch lange nicht, dass Väter nicht auch ein enges und vertrautes Verhältnis mit ihren Kind aufbauen können – und das innerhalb kürzester Zeit. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies nicht eintrifft, vergrößert man eher, wird die Mutter hauptverantwortlich für das Kind gemacht.

Auch die Versorgung eines Säuglings muss nicht mehr nur in den Händen der Frau liegen. Der Stand der Medizin und Milchersatz gewährleisten die optimale Ernährung eines Kindes heute sicher.

Eine Reform des Sorgerechtes ist dringend notwendig, wenn echte Emanzipation erreicht und nicht nur von der Diskriminierung des einen Geschlechtes zu der des anderen übergegangen werden soll.

Ähnliche Artikel die Dich noch interessieren könnten:

  1. Die andere Meinung … Der Dritte Weltkrieg von Thomas Koch Hallo, mein Name ist Luca. Ich bin heute 6 Jahre alt. Ich würde bald in die Schule kommen, wenn ich für meine Mama und meinen Papa damals nicht gerade zu einer ungünstigen Zeit gekommen wäre. Es ist...
  2. Die andere Meinung … Kein Geld an afrikanische Kinder! Werbetafeln und -spots mit Slogans wie „Hoffnung spenden – Helfen Sie Menschen in Afrika“, „Kinder in Afrika vor Armut schützen“ oder sogar „Computer spenden für Afrika“ sind seit Jahrzehnten allgegenwärtig. Meistens sind es NGOs oder Hilfsorganisationen, deren einzige Aufgabe...
  3. Die andere Meinung … Nasale Explorationen von Luth Aus strategischer Rücksichtnahme auf etwaige Befindlichkeiten unserer politisch doch sehr heterogenen Alt- und Neuleserschaft soll an dieser Stelle auf Artikel über die Vorzüge der Todesstrafe und die Erfolge von Bushs Außenpolitik vorerst verzichtet werden. Also wenden wir uns...
  4. Die andere Meinung … Studiengebühren sind toll! von LuGr Der saure Apfel in Form von Studiengebühren wird kommen und viele Studenten werden hineinbeißen müssen. War es jenen Glücklichen, die den Abschluss Magister Artium anstreb(t)en, auch angesichts eines nicht niedrigen Semesterbeitrages wenigstens noch vergönnt, sich kostenlos an der...
  5. Die andere Meinung: Überwachungskameras? Ja, bitte! Üblicherweise sollte man einen Kommentar über ein so essenzielles Thema wie Freiheit und Überwachung mit einem bedeutungsvollen Zitat beginnen. Kant wäre dabei sicher eine gute Wahl. Oder – natürlich – Schiller. Hier soll es allerdings nicht darum gehen, zu...

Deine Meinung zählt!

Deine Meinung gilt, oder trackbacke von deiner eigenen Webeseite. Du kannst ebenfalls den Kommentaren (Kommentar Feed) via RSS folgen.

Seih nett und spamme nicht!

Du kannst folgende Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>