Home » WeitBlick

Brief aus Den Haag

30 Oktober 2008 No Comment

Von:        Jula Molitor
An:         die lieben Leute
Betreff:    Hallo family and friends!

Ich hoffe euch allen gehts gut, auch ohne mich  ;) . Mittlerweile sind jetzt alle meine mitbewohner eingezogen und wir sind echt ein multukultureller haufen. Bisher verstehen wir uns alle echt gut…Alles andere wäre nach gut einer Woche auch fatal..:)

Was mich persönlich sehr verstört hat…wir haben einen Cleaning Service…Sprich jeden Donnerstag kommen zwei brasilanisch aussehende Jungs vorbei und putzen die Gemeinschaftsräume. Ich komm mir vor, wir die Royal Family.

Tja was soll ich sagen, 14 Leute aus aller Welt, griechische Musik schallt durch das Haus, während die Toilette immer noch nicht funktioniert und der Österreicher gerade unten sein Fleisch anbrennen lässt, weil der Portugiese die holländische Waschmaschine nicht versteht und nebenbei den Aaschenbecher bestehend aus einem Heringglas leert, den die Französin zusammen mit den beiden Tschechen draußen im Garten stehen lassen hat, weil der Putzplan doch wieder

über den haufen geworfen wurde, beobachtet von unseren nachbarn – Fußballerinnen aus der ersten holländischen Frauenfußballliga.. Ist es da ein wunder, dass die Kanadierin keine lust hat zu duschen, weil die Mutter der anderen Französin über den holländischen Trockner philosophiert, während die Bulgarinnen im regen tanzen?

Ansonsten neigt sich mein “Sightseeing, am Strand liegen, Party machen, mit den Mitbewohnern im Garten sitzen”-Tagesablauf so langsam dem Ende zu. Bald beginnt nämlich der Ernst des Lebens und ich werde Mitglied der Haagse Hogeschool.

Bin schon sehr gespannt, wobei ich nicht weiß, ob ich gespannt bin, weil ich mir sicher bin, dass ich mich mit meinem neuen Hollandfahrrad garantiert 20 Mal verfahren werde auf dem Weg zur uni oder ob ich es einfach nur spannend find in den holländischen Alltag einzutauchen.
we’ll see…

bis dahin Liebe Leute, enjoy life  :)

Ähnliche Artikel die Dich noch interessieren könnten:

  1. Mein schlimmster … Strandspaziergang der Welt Donnernd schlägt die Brandung des ruhelosen Ozeans an die schroffe Küste der Normandie. Die mächtigen Wogen brechen in schwerem Rhythmus am grauen Kalkgestein und scheinen nach mir zu tasten. Der Atlantik streckt seine feuchte, atavistische Hand nach mir aus....
  2. Nachricht aus der Ferne: Liebesgrüße aus Hermannstadt Von: Thomas L. An: Luth Moin Keule! Wo steckst Du eigentlich, Du Pfeife? Wolltest Du nicht nach Spanien? Mein Gott, was für eine Erleichterung das für uns alle wäre! Nach einem Praktikum in Meran in Südtirol arbeite ich nun als...
  3. Lichtertage des Int.Ro (3.12. bis 16.12.2012) …und was machst du im Winter? Das Referat für interkulturellen Austausch lädt dieses Jahr erstmals zur „Winterwoche“. Dieses Jahr ändert das Int.Ro (Referat für interkulturellen Austausch) sein Programm und präsentiert neben dem traditionellen deutschen Weihnachten auch Feiern und Bräuche...
  4. Brief aus Krakau… von Nelly Kaum ging vor einer Woche mein entspanntes Gammelsemester in Kraków zu Ende, hatte ich heute meinen ersten Arbeitstag in Iasi, der kleinen rumänischen Kulturstadt direkt an der moldawischen Grenze. Schon nach drei Tagen in Rumänien sehe ich große...

Deine Meinung zählt!

Deine Meinung gilt, oder trackbacke von deiner eigenen Webeseite. Du kannst ebenfalls den Kommentaren (Kommentar Feed) via RSS folgen.

Seih nett und spamme nicht!

Du kannst folgende Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>