Home » Archive

Articles in the WortArt Category

WortArt »

[9 Aug 2010 | 2 Comments | ]
Du sprechen Foreigner Talk?

Im Gespräch mit vermeintlichen und tatsächlichen Ausländern verwendet so Mancher eine Sprache, in der man sonst eher mit Kindern spricht. Freundlich gemeinte Hilfe wird dabei schnell zu alltäglicher Diskriminierung.
Share

WortArt »

[5 Aug 2010 | No Comment | ]
„What’s in a name“ (Romeo & Juliet II, 2). Über Elefanten und andere englische Ortsnamen.

England besitzt eine lange und ereignisreiche Geschichte, die sich auch in seinen Ortsnamen niedergeschlagen hat.

Share

WortArt »

[21 Jul 2010 | No Comment | ]
Fussball ist unser normales Leben

Hätte dieser Roman denn nicht überall spielen können? Könnten die vier Freunde, alle um die 30, nicht auch in einer anderen Stadt als Tel Aviv vor dem Fernseher sitzen? Es ist das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1998.
Share

WortArt »

[18 Jul 2010 | No Comment | ]
Musik im Auftrag des Wortes

Zu Zeiten der Globalisierung laufen kleine Sprachgemeinschaften leicht gefahr zu verstummen. Während die Isländer ihre Sprache literarisch pflegen, kamen dem weniger schreibwütigen Volk der Garifuna Musik und Gesang Andy Palacios zuhilfe.
Share

WortArt »

[13 Jul 2010 | No Comment | ]
Tres cedés – una fiesta!

Werbung, die uns „Sprachen lernen im Schlaf“ verspricht, weckt Skepsis. Der Brandecker Media Verlag verkündet nun: „Nicht lernen, nur hören!“ Kann das so einfach sein?
Share

WortArt »

[10 Jun 2010 | No Comment | ]

Der derzeitige Chamisso-Förderpreisträgers Abbas Khider liest und spricht mit dem Literaturkritker Hubert Spiegel (FAZ)

Share

WortArt »

[18 Mai 2010 | No Comment | ]
Brechts Bismarckhering mit Bohnen

Auch wenn die Region Kurdistan-Irak als der friedlichste Teil des Landes gilt, hat man hier die Bürgerkriege der letzten Jahrzehnte nicht vergessen. Nun versuchen Iraker aus allen Teilen des Landes gemeinsam Brecht zu inszenieren und zeigen, wie Theater helfen kann (Sprach-)Grenzen zu überwinden.
Share

WortArt »

[7 Mai 2010 | No Comment | ]
Kolumne: „Singendes Geflügel“ in England

Die Tage werden wieder länger, die Winterkälte scheint gebrochen und die Vögel zwitschern von früh bis spät. Dazu passt die berühmte Zeile aus den „Canterbury Tales“ von Geoffrey Chaucer (gest. 1400): „smale foweles [that] maken melodye“.
Share

WortArt »

[30 Apr 2010 | No Comment | ]
Ein Golem aus Folklore und Furcht

Wer den albanischen Nationalschriftsteller Ismail Kadare nicht bereits kennt, lässt sein neuestes Buch mit dem banalen Titel „Ein folgenschwerer Abend“ sicherlich im Regal stehen. Das ist schade, denn er verpasst ein aufregendes Stück Weltliteratur!

Share

WortArt »

[28 Apr 2010 | No Comment | ]
I Am Airen Man – Im Westen nichts Neues

Literarische Bekenntnisse aufsässiger Drogenfreunde gibt es ja reichlich. Dass nun die Aufzeichnungen des gebürtigen Münchners, Wirtschaftshochschul- absolventen und Berliner Szene-Bloggers „Airen“ (chin. „Liebes-Mensch“) in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, liegt nicht zuletzt am Plagiatsskandal um Helene Hegemann
Share