Home » Archive

Articles in the Leitartikel Category

Leitartikel, WeitBlick »

[5 Dez 2019 | One Comment | ]
Public Climate School in Jena

“Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut!” Mit diesem Slogan kämpfen vor allem Schüler*innen seit über einem Jahr jeden Freitag für Klimagerechtigkeit. Doch was machen eigentlich die Studierenden in Jena für die Zukunft unseres blauen Planeten? Vergangene Woche fand an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und vielen anderen Hochschulstandorten bundesweit eine Public Climate School statt, die über die Klimakrise und Maßnahmen dagegen informieren wollte, konkrete Maßnahmen für eine nachhaltige Universität forderte und am Freitag zu einer großen Demo aufrief.
Share

EinBlick, Leitartikel »

[7 Nov 2019 | 4 Comments | ]
Mit dem Nachtzug durch die Ukraine

Die meisten Menschen empfinden die Ukraine nicht als sonderlich spannendes Reiseziel. Dabei hat das Land eine sehr bewegte jüngere Vergangenheit hinter sich und ist äußerst kontrastreich. Eine Reise mit dem Nachtzug durch eine Nation im Umbruch.
Share

LebensArt, Leitartikel »

[5 Nov 2019 | 3 Comments | ]
Die Philosophie des Punks

Der Punk ist nicht nur eine Musikrichtung, sondern auch eine Lebenseinstellung, ein Gefühl, ja sogar eine philosophische Strömung. Denn Jenseits von gebrüllter Wut, frustrierter Jugend und Provokation wurde der Punk auch von verschiedenen Denkschulen beeinflusst – und hat gnadenlos den gesellschaftlichen Status Quo hinterfragt.
Share

Leitartikel, WortArt »

[4 Nov 2019 | No Comment | ]
Eine quicklebendige Sprache

Wir verwenden sie täglich und machen uns doch kaum Gedanken darüber – unsere Sprache. Ein Blick in die Vergangenheit und Gegenwart des Deutschen.
Share

Leitartikel, WortArt »

[4 Nov 2019 | No Comment | ]
Von der Maschine zum Menschen – Sherlock Holmes im Wandel der Zeit

Vor 133 Jahren schrieb ein junger Brite über einen kriegsversehrten Arzt, der zum einzigen beratenden Detektiv der Welt zieht und ihm hilft ein Verbrechen aufzuklären, an dem sich Scotland Yard die Zähne ausgebissen hatte. Heute kennt die beiden jeder: Sherlock Holmes und sein Watson. A Study In Scarlet, die ein Jahr später in Beeton’s Christmas Annual von 1887 veröffentlicht wurde, sollte unverhofft zum Anfang einer Detektiv-Reihe werden, welche sich wie kaum ein anderes Werk ins Gedächtnis der Popkultur einbrennen würde.
Share

Leitartikel, WeitBlick »

[4 Nov 2019 | No Comment | ]
Blick auf ein vielfach gespaltenes Land

Nach über 25 Jahren Bürgerkrieg befindet sich der Inselstaat in einer Reformphase. Was könnte das heterogene Land in Vielseitigkeit vereinen? Unser Autor hat mit der Gesellschaft der Vereinten Nationen Sri Lanka besucht.
Share

Leitartikel, WeitBlick »

[4 Nov 2019 | No Comment | ]
„Momente der Wahrheit“

Bilder treffen uns oft mehr, als es Worte tun können. Sie bleiben im Gedächtnis, selbst wenn wir die Fakten längst vergessen haben. Auch deswegen sind Fotografien aus den Lagern des NS-Regimes wichtige Zeitdokumente. Wir sprechen mit Hildegard Frübis über Beweissicherung und ästhetische Praxis.
Share

EinBlick, Leitartikel »

[4 Nov 2019 | No Comment | ]
„Gewisse Gewalterfahrungen werden als alltäglich wahrgenommen“

Wie sehen afghanische Kinder und Jugendliche ihre Zukunft – und die ihrer kriegsgebeutelten Heimat? Das Afghan Youth Project hat sich dieser Fragen wissenschaftlich angenommen.
„Glimpses of Hope in the Shadow of War. The Afghan Youth Project“ lautet der Originaltitel der Studie, die ein Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der International Psychoanalytic University Berlin vor Kurzem vorgestellt hat. Sie haben dafür mehr als 200 afghanische Kinder und Jugendliche, vor allem in den nördlichen Provinzen Balkh und Kunduz, befragt: Mädchen und Jungen; sowohl solche, die seit ihrer Kindheit schwere körperliche Arbeit leisten, als …

Leitartikel, Übrique »

[7 Okt 2019 | No Comment | ]
Die Zusammenarbeit mit China stärken

Die Universität Jena vertieft ihre Kooperation mit der Shenzhen University aus China.
Share

Leitartikel, WortArt »

[16 Aug 2019 | 3 Comments | ]
Von „anglo-amerikanisch“ bis „Z wie Zeppelin“

Der Philologe Victor Klemperer nannte sie „Lingua Tertii Imperii“, die „Sprache des Dritten Reichs“. Wo nutzen wir heute noch Nazi-Vokabular? Der Journalist Matthias Heine widmet sich in seinem Buch der historischen Einordnung und spricht im Interview über sprachliches Taktgefühl und Geschichtsbewusstsein.
Share