Home » Archive

Articles in the LebensArt Category

LebensArt, Leitartikel »

[5 Nov 2019 | 3 Comments | ]
Die Philosophie des Punks

Der Punk ist nicht nur eine Musikrichtung, sondern auch eine Lebenseinstellung, ein Gefühl, ja sogar eine philosophische Strömung. Denn Jenseits von gebrüllter Wut, frustrierter Jugend und Provokation wurde der Punk auch von verschiedenen Denkschulen beeinflusst – und hat gnadenlos den gesellschaftlichen Status Quo hinterfragt.
Share

LebensArt, Leitartikel »

[1 Aug 2019 | 2 Comments | ]
Und der Mond glotzt und schweigt …

Mit Giesbert zu Knyphausen tritt unter dramatischen Regenwolken ein Kenner der Melancholie in der Kulturarena auf. Seine Texte sind nicht überladen, sondern ehrlich, so dass er sich auch an Themen herantrauen kann, die bei anderen Künstlern sehr schnell in Kitsch abstürzen würden.
Share

LebensArt, Leitartikel »

[26 Jul 2019 | No Comment | ]
„Stop accepting the shit“

In ihrem Comic Von Unten erzählt Daria Bogdanska von ihren Erfahrungen als Migrantin in Schweden, der im Gegensatz zum Bullerbü-Image des Landes eine unschöne Seite zeigt.
Share

LebensArt, Leitartikel »

[6 Jul 2019 | No Comment | ]
Hätte hätte Fahrradkette

Zwischen Klischees, überzeichneten Figuren, musical-esken Gesangseinlagen und getragen von einem Klangteppich verhandelt das Theaterstück „Hätte hätte Fahrradkette“ bei der Kulturarena Fragen von Integration und Vorurteilen. Das Publikum ist live dabei, bei der Produktion einer thüringischen Sitcom für den deutschen und den arabischen Kulturraum. Ein gelungenes, viersprachiges Stück des Theaterhaus Jenas.

Share

LebensArt, Leitartikel, Media, Thema »

[17 Apr 2019 | No Comment | ]
Tränen für Luca – sterbende Kinder im italienischen Melodrama

Mit Geschichten um Kinder, die an Krankheiten sterben, rührten die italienischen „lacrima movies“ in den 1970er Jahren Millionen von Zuschauern zu Tränen. Diese Form des Melodramas erreichte damals ein wesentlich größeres Publikum als die heute weitaus bekannteren Polizeifilme und Thriller, Eltern gingen mit ihren Kindern begeistert in Filme, die von sterbenden Kindern handelten. Ein Rückblick auf  ein heute völlig vergessenes Genre.
Share

LebensArt, Leitartikel, Thema »

[14 Apr 2019 | No Comment | ]
Unsterblichkeit und Auferstehung für alle

Die Kosmisten waren davon überzeugt, dass die evolutionäre Entwicklung des Menschen noch nicht abgeschlossen sei und sahen die Weiterentwicklung der Menschheit deshalb als ihre Hauptaufgabe an – und dies beinhaltete Unsterblichkeit und Wiederauferstehung. Eine Kunstform, die die Überwindung des Todes thematisierte und dabei ihrem Urpsrungsland, der  Sovjetunion, als nicht linientreue Bedrohung galt. Das Bild zeigt ein Geräte, das  ursprünglich auf sowjetischen Raumschiffen installiert werden sollte, um die Gesundheit der Kosmonauten zu sichern. Stattdessen wurden sie in den Büros von Regierungspolitikern installiert, um diese vor dem Senil-werden zu bewahren.
Share

LebensArt, Leitartikel »

[23 Jan 2019 | No Comment | ]
Eine tagtägliche Geschichte

Aktuelle Comics über Themen wie Migration und Flucht gibt es inzwischen zuhauf. Nur wenige entwickeln dabei aber die emotionale Kraft wie Illegal – Die Geschichte einer Flucht, der es schafft, ohne die naheliegende Tränendrüse auszukommen.
Share

LebensArt, Leitartikel »

[23 Jan 2019 | No Comment | ]
„Symbolisch ist es für uns sehr wichtig“

Während des Zweiten Weltkriegs wurden zahllose Kunstobjekte aus Polen geraubt. Mit unique spricht die ehemalige polnische Kulturministerin Małgorzata Omilanowska über die juristischen Grenzen von Rückgabebemühungen und symbolische Kulturpolitik.
Share

LebensArt, Leitartikel, Thema »

[30 Okt 2018 | No Comment | ]
Exzentrischer Spuk – Beetlejuice wird 30 Jahre alt

Bizarre Bilder, lebendige Lieder und eine gesunde Portion schwarzer Humor – das ist Beetlejuice. Die vielfach ausgezeichnete Horror-Komödie nach klassischer Tim-Burton-Art begeistert Sterbliche seit 30 Jahren.

Share

LebensArt, Leitartikel »

[15 Aug 2018 | No Comment | ]
Zärtlich und tanzend in die Endzeit

In der Kurzfilmnacht der Kulturarena liefen ausgewählte cineastische Leckerbissen thüringischer und mitteldeutscher Filmfestivals. Wie ein roter Faden zogen sich Endzeit-Szenarien durch das Programm.
Share